Wissenschaft Augenheilkunde

Rauchen greift die Augen an

 

Ergebnis
Der Griff zur Zigarette fördert nicht nur die Verkalkung (Arteriosklerose) der großen Blutgefäße und erhöht das Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall und Raucherbein, sondern schädigt auch die kleinsten Blutgefäße. So entstehen Durchblutungsstörungen in den Augen (Retinopathie), was in der Folge sogar zur Erblindung führen kann. Diabetiker erkranken laut Studie mehr als doppelt so häufig an Retinopathie, wenn sie rauchen. Außerdem fanden die Ärzte bei den rauchenden Probanden eine rund sechsfach erhöhte Eiweißausscheidung im Urin - ein Indiz für schwere Nierenschäden.