Kunst & Kultur

Leckere und gesunde Weihnachtsprinten – schnell gemacht

 

Wie groß ist Ihr Repertoire an Weihnachtsgebäck? Belassen Sie es bei Vanillekipferl, Zimtstern und Mürbeteigplätzchen oder wagen Sie sich an Karottenlebkuchen, Ingwerstollen und Chilipralinen? Wie wäre es mit der gesunden Mitte?

Hier kommt unser Vorschlag für leckere und gesunde Printen – nicht zu süß, schnell gemacht und durchaus beeindruckend …

Zutaten:

  • 150 g Ahornsirup
  • 75 g Zucker, z. B. brauner Rohrzucker
  • 50 g Butter
  • 1 Zitrone (Bio)
  • 2 EL Kakaopulver
  • ½ TL Zimt (gemahlen)
  • 1 Prise Anis
  • 1 Prise Kardamom
  • 1 Prise Macis (Muskatblüte)
  • 1 Prise Nelken
  • 1 Ei
  • 100 Gramm Grümmelkandis (feinkrümeliger Kandis aus karamellisierter Zuckerlösung)
  • 300 Gramm Dinkelmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Mehl zum Ausrollen

Für den Belag:

  • 100 Gramm Mandeln (geschält)
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Grümmelkandis


Zubereitung:
Sirup, Zucker und Butter unter Rühren erhitzen, bis der Zucker geschmolzen ist. Abkühlen lassen. Die Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Zitronenschale, Kakao, Gewürze, Ei, Kandis, 4 EL Mehl und Backpulver mit den Knethaken des Handrührers unterrühren. Das restliche Mehl mit den Händen unterkneten.
Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 1/2 cm dick ausrollen und in etwa 5 x 3 cm große Rechtecke schneiden. Die Teigstücke auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen.
Die Mandeln längs halbieren. Eigelb, 1 EL Wasser und Grümmelkandis verquirlen. Die Teigstücke damit bestreichen, das gibt Glanz und klebt später die Mandelhälften fest. Plätzchen an den Ecken mit je 4 Mandelhälften belegen. Die Printen im Ofen etwa 10 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Alle Zutaten sind auch in Bioqualität erhältlich. Durch den leicht schokoladigen Geschmack und das Fehlen von Zitronat und Orangeat schmeckt´s auch den Kindern.

Guten Appetit!