LASIK, Augenlasern

Die Kosten der LASIK – so setzen sie sich zusammen

Mindestens 2000,– Euro pro Auge sollte man für eine LASIK-OP einplanen.

Wir möchten Ihnen unsere Preisgestaltung transparent machen, denn nur so können wir nach Abschluss der Behandlung einen rundum zufriedenen Patienten verabschieden.

Zur Durchführung einer LASIK-Operation benötigt ein Augenarzt – idealerweise Augenchirurg – eine spezielle Ausbildung, Erfahrung und idealerweise einen recht umfangreichen Personalstamm. So kann die Behandlung optimal vorbereitet werden. Im Notfall greift ein Augenchirurg selbst ein und übernimmt die standardisierten medizintechnisch gesteuerten Aufgaben.

Für eine LASIK stehen technologisch hoch spezialisierte Geräte bereit, die angeschafft und gewartet werden müssen. Der Excimerlaser ist ein ultrafeiner Laserstrahl, der nur mittels einer sehr teuren medizintechnischen Ausrüstung erzeugt werden kann. Hochmoderne Geräte für eine präzise Diagnostik sowie computergesteuerte Technik zur Überprüfung minimaler Augenbewegungen während der Operation optimieren die Behandlungsergebnisse. Die Investitionskosten werden langfristig auf die Behandlungskosten umgelegt.

Im OP-Raum selbst ist bei VENI VIDI außerdem immer ein Techniker anwesend, der die Medizintechnik überwacht und im Bedarfsfall schnellstmöglich eingreifen kann.

Auch die OP-Planung findet für jeden Patienten individuell statt und ist mit Voruntersuchungen, Schablonenerstellung sowie einer gründlichen Vor- und Nachbereitung durchaus zeitintensiv.

All diese Rahmenbedingungen dienen maßgeblich dem Wohl unserer Patienten und dem bestmöglichen Behandlungsergebnis.

Ein günstigerer Preis für eine LASIK-OP ist dann denkbar und realisierbar, wenn an mindestens einem der beschriebenen Parameter gespart wird.

Gleichwohl kommt eine Einschränkung der qualitativen Standards für uns unter keinen Umständen in Frage.

Denn nur im Rahmen der geschilderten bestmöglichen Behandlungsbedingungen können wir für Ihre Gesundheit die besten Ergebnisse erzielen.

Zum Zeitpunkt des Eingriffs sollten beim Patienten weder Fragen offen sein noch Vorbehalte in jeglicher Form bestehen. Wenn die oben beschriebenen Faktoren erklärt sind, erleben wir allerdings in der Regel Verständnis für die relativ hohen Kosten des kurzen Eingriffs.

 

Sprechen Sie uns bei Fragen gerne an!