Allgemein

Der Weg zur modernen Brille

 

Gebräuchlich war der Zwicker bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts. Obwohl es bereits Bügelbrillen gab, verwendeten die Männer der gehobenen Gesellschaftsschichten fast ausschließlich Zwicker. Frauen bevorzugten das Lorgnon, auch Lorgnette genannt. Dieses ist eine Lesehilfe,
die mittels eines Griffes vor die Augen gehalten wird. Die Gläser sind durch einen Bügel in der Mitte verbunden. Eine wesentliche technische Innovation stellte das faltbare Lorgnon dar, bei dem die beiden Brillengläser zusammengelegt und bei Bedarf mittels einer Feder geöffnet werden konnten.


(Quelle: wikipedia.org)