Leistungen - Icon Termin

Online Termin-Anfrage

Terminanfrage - Mobil

Terminanfrage mobil

Wir rufen Sie gerne zurück
und vereinbaren einen Termin mit Ihnen persönlich.

Mit "Absenden" des Formulars erkenne ich die Datenschutzerklärung von Veni Vidi - Ärzte für Augenheilkunde an und erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zur Terminvereinbarung gespeichert und verwendet werden.
Leistungen - Icon Kontakt
schreiben Sie uns an Mail - Icon

VENI VIDI - Köln-Junkersdorf

weitere Infos Info umschalten - Icon

Aachener Str. 1006-1012
50858 Köln-Junkersdorf

0 221/35 50 34 40

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Köln-Sülz

weitere Infos Info umschalten - Icon

Neuenhöfer Allee 82
50935 Köln-Sülz

0 221/43 41 42

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Pulheim

weitere Infos Info umschalten - Icon

Nordring 32
50259 Pulheim

0 2238/5 54 44

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 15.00
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Erftstadt

weitere Infos Info umschalten - Icon

Holzdamm 8
50374 Erftstadt-Liblar

0 22 35/4 20 46

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 15.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 16.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 15.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

Corona, Grippe, Erkältung – Lieben Viren den Winter?

Die Antwort ist: Jein!

Herbst und Winter sind hierzulande die klassische Erkältungszeit. Wenn die Temperaturen sinken, schniefen und schnupfen mehr Menschen als im Sommer. In den kalten Monaten treffen die Sonnenstrahlen flachwinkelig und somit schwächer auf die Erde. Sonnenlicht ist jedoch wichtig für den Aufbau unseres körpereigenen Abwehrsystems. Bekommen wir nicht genug davon, läuft unser Immunsystem auf Sparflamme, und Viren haben es leichter, sich im Körper zu vermehren.

Es sind also nicht grundsätzlich mehr Viren da, sondern sie haben nur leichteres Spiel bei ihren Infektionswegen. Zumindest trifft das auf die meisten Viren zu, die Atemwegsinfektionen auslösen. Andere Viren, wie Herpes oder HIV, sind saisonal unabhängig in ihren Vermehrungszyklen.

Ein weiterer Risikofaktor für Atemwegserkrankungen im Winter ist trockene Luft. Sie herrscht sowohl in beheizten Räumen als auch im Freien, denn kalte Luft kann nur wenig Feuchtigkeit binden. Das Ergebnis: Die Schleimhäute in Nase und Rachen trocknen aus und können eindringende Viren nicht mehr zuverlässig nach außen abtransportieren. Das körpereigene System gerät ins Ungleichgewicht. Gleichzeitig können Viren in einer kalten, trockenen Umgebung besonders lange überleben.

Kälte per se macht also nicht krank. Richtig ist, dass Kälte die Durchblutung hemmt und den Körper damit zusätzlich schwächen kann. So haben Viren ein leichteres Spiel. Ein Erkältungsinfekt wird jedoch immer von Krankheitserregern, nicht von Kälte allein ausgelöst.

Zu jeder Jahreszeit ist Bewegung an der frischen Luft ein Allround-Talent zur Stimulation des Immunsystems. Wichtig ist, dass man nicht auskühlt.

Trinken und Befeuchten der Schleimhäute hilft ebenfalls gegen Erkältungen.

Gegen das aktuelle Corona-Virus sind diese einfachen Hausmittel jedoch meist machtlos. Die molekulare Struktur von SARS-CoV-2 umgeht die initiale Immunantwort und breitet sich auch bei geringen Aufnahmemengen leicht im Körper aus. Eine Impfung rüstet den Körper jedoch im Vorfeld und bietet Möglichkeiten für eine frühe Immunantwort, die entweder eine Infektion abwehrt oder aber den Krankheitsverlauf mildert.

Wir freuen uns mit Ihnen auf eine gesunde und einschränkungsarme warme Jahreszeit. Rüsten Sie sich rechtzeitig für den kommenden Herbst!

 

Aachener Straße 1006Köln53925Köln0211 - 35 50 34 400