Leistungen - Icon Termin

Online Termin-Anfrage

Terminanfrage - Mobil

Terminanfrage mobil

Wir rufen Sie gerne zurück
und vereinbaren einen Termin mit Ihnen persönlich.

Mit "Absenden" des Formulars erkenne ich die Datenschutzerklärung von Veni Vidi - Ärzte für Augenheilkunde an und erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zur Terminvereinbarung gespeichert und verwendet werden.
Leistungen - Icon Kontakt
schreiben Sie uns an Mail - Icon

VENI VIDI - Köln-Junkersdorf

weitere Infos Info umschalten - Icon

Aachener Str. 1006-1012
50858 Köln-Junkersdorf

0 221/35 50 34 40

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Köln-Sülz

weitere Infos Info umschalten - Icon

Neuenhöfer Allee 82
50935 Köln-Sülz

0 221/43 41 42

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Pulheim

weitere Infos Info umschalten - Icon

Nordring 32
50259 Pulheim

0 2238/5 54 44

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 15.00
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Erftstadt

weitere Infos Info umschalten - Icon

Holzdamm 8
50374 Erftstadt-Liblar

0 22 35/4 20 46

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 15.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 16.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 15.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

Schutz für Freizeit und Beruf - Das leisten Mund-Nasen-Bedeckungen

Was leisten sie genau für unseren Gesundheits- und Infektionsschutz?

Durch das Tragen der umgangssprachlichen Masken kann die ungehinderte Verbreitung von SARS-CoV-2 in der Bevölkerung spürbar verringert werden. Die Übertragung des Virus von Mensch zu Mensch und in Folge das Risiko einer möglichen Infektion wird durch gehemmt. Dabei dienen Mund-Nasen-Bedeckungen weniger dem Selbstschutz und mehr dem Schutz anderer. 

Das Tragen von Masken zum Infektionsschutz ist in unserem Alltag als medizinisches Personal Gang und Gäbe. In sterilen Arbeitsbereichen ist die OP-Maske in wichtiges Schutzwerkzeug für unsere Patienten und das Tragen seit Jahrzehnten Pflicht.

Das Tragen von Masken im Alltag ist nun ein Teil des Schutzkonzeptes, mit dem wir gemeinsam gegen die Ausbreitung des Coronavirus vorgehen. Es ist eingebunden in die nach wie vor geltende „AHA+L“-Formel: Abstand halten, auf Hygiene achten, eine Alltagsmaske tragen und Lüften.

Bei den Masken, die aktuell im Infektionsschutz eingesetzt werden, unterscheidet man zwischen drei Maskentypen:

  1. Die Mund-Nasen-Bedeckung, die auch Alltagsmaske, Behelfs-Mund-Nasen-Maske; Community-Maske genannt wird.
  2. Die aus dem medizinischen Alltag bekannten medizinischen Gesichtsmasken, umgangssprachlich zum Beispiel auch OP-Masken, Mund-Nasenschutz, Mundschutz genannt. Hierbei handelt es sich um „Medizinprodukte“.
  3. Die bislang vorwiegend dem Bereich Handwerk bekannten partikelfiltrierenden Halbmasken, die umgangssprachlich auch Atemschutzmasken, FFP-Masken genannt werden. Der Name FFP ist eine Abkürzung, die sich aus dem englischen Namen der Masken „Filtering Face Piece“ ergibt. Diese Masken gehören zu der Produkt-Kategorie „Persönliche Schutzausrüstung“ (PSA).

Diese Maskentypen bieten aufgrund ihrer jeweiligen Eigenschaften unterschiedlich hohen Schutz gegen eine Übertragung des SARS-CoV-2 Virus. 

Die zur persönlichen Schutzausrüstung gehörenden FFP2- und FFP3-Masken sowie in Deutschland verkehrsfähige Masken nach den Standards KN95/N95 haben eine höhere  Schutzwirkung gegenüber dem SARS-CoV-2 Virus. Das liegt wesentlich an der höheren Filtrationsleistung und am besseren Dichtsitzes im Vergleich zu den OP-Masken.

Grundsätzlich ist die Schutzwirkung aller Masken abhängig von der Dichtheit und Qualität des verwendeten Materials, der Anpassung an die Gesichtsform und der Anzahl der Stoff-Lagen. Fest gewebte Stoffe sind in diesem Zusammenhang beispielsweise besser geeignet als leicht gewebte Stoffe. 

Das richtige Tragen guter Alltagsmasken kann nach derzeitigem Erkenntnisstand die Gefährdung durch erregerhaltige Tröpfchen deutlich mindern.

Wir hoffen alle auf eine baldige Rückkehr zur Normalität. Bis dahin bieten uns Mund-Nasen-Bedeckungen keine völlige Sicherheit, jedoch einen durchaus wirksamen Schutz - vor allem für andere. Bleiben Sie gesund!

 

Aachener Straße 1006Köln53925Köln0211 - 35 50 34 400