Leistungen - Icon Termin

Online Termin-Anfrage

Terminanfrage - Mobil

Terminanfrage mobil
Leistungen - Icon Kontakt
schreiben Sie uns an Mail - Icon

VENI VIDI - Köln-Junkersdorf

weitere Infos Info umschalten - Icon

Aachener Str. 1006-1012
50858 Köln-Junkersdorf

0 221/35 50 34 40

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Köln-Sülz

weitere Infos Info umschalten - Icon

Neuenhöfer Allee 82
50935 Köln-Sülz

0 221/43 41 42

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Pulheim

weitere Infos Info umschalten - Icon

Nordring 32
50259 Pulheim

0 2238/5 54 44

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 15.00
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Erftstadt

weitere Infos Info umschalten - Icon

Holzdamm 8
50374 Erftstadt-Liblar

0 22 35/4 20 46

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 15.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 16.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 15.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

Verschwenderische Pracht – Farbenspektakel unter Wasser

Es gibt jedoch einen kleinen Haken. Wenn nicht etwa Kunstlicht in den Bereich großer Meerestiefe gebracht wird, ist die ganze Farbenpracht gar nicht zu erkennen. Es herrscht nämlich absolute Dunkelheit.


Nun ja, wenn wir uns einer Sache gewiss sein können, dann der, dass die Natur nichts ohne Grund macht. Was unser menschliches Auge nicht sehen kann, bleibt den Lebewesen unter Wasser noch lange nicht verborgen.
Mit größerer Tiefe schluckt Wasser immer mehr sichtbares Licht, übrig bleibt den Meeresbewohnern nur eine karge bläuliche Beleuchtung. Doch selbst diese Wellenlängen verwerten die Fische für ihre Zwecke optimal. Spezielle Proteine in der Haut nehmen die Strahlen auf und geben sie in Neongrün, Giftrot und Orange wieder ab. Für das menschliche Auge ist das üppige Leuchten unsichtbar. Erst mit blau strahlenden Unterwassertaschenlampen und mit gelben Filtern über ihren Brillen und Kameras können Taucher das Farbenspektakel einfangen.


Viele Fische dagegen tragen solche Filter bereits in ihren Augen und nehmen die bunten Farben daher wahr. So können sich Fische einer bestimmten Spezies sehen, bleiben aber für Raubfische möglicherweise verborgen.
In besonders tiefen Bereichen des Meeres, in denen überhaupt kein Sonnenlicht mehr zu erkennen ist, leuchten einige Fische sogar von ganz alleine. Hilfreich dabei sind spezielle Bakterien und Mikroorganismen, die sich auf der Haut der Fische ansiedeln.


Es wird vemutet, dass die Lichtshow unter Wasser vor allem für die Partnersuche wichtig ist.

Aachener Strasse 1006Köln53925Köln0211 - 35 50 34 400