Leistungen - Icon Termin

Online Termin-Anfrage

Terminanfrage - Mobil

Terminanfrage mobil
Leistungen - Icon Kontakt
schreiben Sie uns an Mail - Icon

VENI VIDI - Köln-Junkersdorf

weitere Infos Info umschalten - Icon

Aachener Str. 1006-1012
50858 Köln-Junkersdorf

0 221/35 50 34 40

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Köln-Sülz

weitere Infos Info umschalten - Icon

Neuenhöfer Allee 82
50935 Köln-Sülz

0 221/43 41 42

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Pulheim

weitere Infos Info umschalten - Icon

Nordring 32
50259 Pulheim

0 2238/5 54 44

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 15.00
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Erftstadt

weitere Infos Info umschalten - Icon

Holzdamm 8
50374 Erftstadt-Liblar

0 22 35/4 20 46

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 15.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 16.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 15.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

Tipps für Laufeinsteiger

 

Damit Sie sich ein „Leben ohne Laufen“ bald nicht mehr vorstellen können, haben wir für Sie die zehn wichtigsten Tipps für einen gelungenen Einstieg zusammengestellt:

1.    Grünes Licht vom Arzt! Starten Sie mit einem Gesundheits-Check bei Ihrem Hausarzt, damit Sie wirklich etwas für die Gesundheit tun.

2.    Machen Sie verbindliche Termine! Ob mit Freunden, einer Anfänger-Laufgruppe oder einem Lauf-Coach, ihre Trainingseinheit hat so höhere Priorität.

3.    Setzen Sie sich realistische Ziele! Entsprechend Ihrer Leistungsfähigkeit könnte dies ein 5-km-Lauf in drei Monaten sein.

4.    Jede Trainingseinheit beginnt mit einer 10 – 15-minütigen Aufwärmphase (walken/ langsam traben) und endet auch mit einem
Ausgehen.

5.    Beginnen Sie Ihren Hauptteil mit Lauf-Intervallen, beispielsweise 10 x 1 Minute laufen mit aktiven Walkpausen dazwischen, und erhöhen Sie mit der Zeit die Intervalllänge.

6.    Ergänzen Sie das Training mit läuferspezifischen Dehn- und Kräftigungsübungen. Anregungen finden Sie in zahlreichen Fachbüchern.

7.    Gerade zu Beginn gilt: Weniger ist mehr! Ob Sie mit Pulsuhr oder nach Körpergefühl trainieren, Sie sollten sich nach dem Training keinesfalls erschöpft fühlen.

8.    Dokumentieren Sie Ihr Training! Viel wichtiger als die zurückgelegten Kilometer ist hierbei, wie Sie sich während und unmittel-
bar nach dem Laufen gefühlt haben.

9.    Bleiben Sie flexibel! Gerade zu Beginn kommt es durch die ungewohnte Belastung zu sog. „Anpassungsfaxen“ – laufen Sie nicht in den Schmerz, probieren Sie Alter nativen aus (Radfahren, Schwimmen, Aquacyclen oder -joggen u. a.).

10.    Laufen Sie ökonomisch! Einfache Übungen aus dem Lauf-ABC machen das Training nicht nur abwechslungsreicher, sondern schulen auch die intramuskuläre Zu sammenarbeit.

Aachener Strasse 1006Köln53925Köln0211 - 35 50 34 400