Leistungen - Icon Termin

Online Termin-Anfrage

Terminanfrage - Mobil

Terminanfrage mobil
Leistungen - Icon Kontakt
schreiben Sie uns an Mail - Icon

VENI VIDI - Köln-Junkersdorf

weitere Infos Info umschalten - Icon

Aachener Str. 1006-1012
50858 Köln-Junkersdorf

0 221/35 50 34 40

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Köln-Sülz

weitere Infos Info umschalten - Icon

Neuenhöfer Allee 82
50935 Köln-Sülz

0 221/43 41 42

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Pulheim

weitere Infos Info umschalten - Icon

Nordring 32
50259 Pulheim

0 2238/5 54 44

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 15.00
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Erftstadt

weitere Infos Info umschalten - Icon

Holzdamm 8
50374 Erftstadt-Liblar

0 22 35/4 20 46

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 15.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 16.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 15.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

Raus an die frische Luft – Outdoor im Winter

 

Der niederländische Wissenschaftler Wouter van Marken Lichtenbelt findet Frieren gut. Das Temperaturtraining sorgt für einen gesünderen, widerstandsfähigeren Körper. Daher findet van Marken Lichtenbelt ein bisschen Kälte sinnvoll und plädiert sogar dafür, kuschelige Raumtemperaturen zu drosseln und so Herz und Blutgefäße auf subtile Weise zu fordern. Bewegung an der frischen Luft fällt im Winter schwerer als im Sommer. Auf dem Sofa ist es immer gemütlicher als draußen in der Kälte. Aber gerade die tut dem Körper gut und trainiert das Immunsystem. Außerdem sorgt sportliche Betätigung für die Ausschüttung von Serotonin. Das Glückshormon bringt eine bessere Stimmung und kann der Winterdepression vorbeugen.

Strahlende Wintersonne lockt Couchpotatoes leicht aus dem Haus, bei Schmuddelwetter wird es schon schwieriger mit der Eigenmotivation. Doch auch die gelingt, wenn man ein paar Trigger setzt. So hilft es beispielsweise, sich feste Termine zu setzen und sich mit Freunden zu verabreden. Gemeinsam Wind und Wetter zu trotzen hat schon eine andere Qualität, als allein dagegen anzukämpfen. Sportzeug im Auto hilft, sich selbst ein wenig auszutricksen. Dann muss man nicht mehr daheim vorbeifahren, wo man angesichts des warmen Wohnzimmers womöglich doch noch schwach wird. Auch die richtige Kleidung ist wichtig. Gute Funktionskleidung wärmt, transportiert aber gleichzeitig auch den Schweiß nach außen. Viele machen den Fehler, sich zu warm anzuziehen, was beim Sporteln dann genauso unangenehm ist wie das Frieren. Reflexionsstreifen auf Jacke und Hose sorgen für die Sicherheit bei früh einsetzender Dunkelheit.
Bei kaltem Wetter braucht der Körper länger, um auf die richtige Betriebstemperatur zu kommen. Damit nicht gleich Schmerzen an Bändern und Gelenken das Outdoorvergnügen trüben, sollte man es langsam angehen lassen und auch zwischendurch dafür sorgen, dass der Körper nicht zu sehr abkühlt. Täglich eine halbe Stunde an der frischen Luft beugt Erkältungskrankheiten wirksam vor. Und die gute Nachricht gleich dazu: Es muss nicht gleich ein Marathontraining sein, auch regelmäßige Spaziergänge in der Winterluft kurbeln das Immunsystem an. Hundebesitzer sind da ganz klar im Vorteil. Sie müssen bei jedem Wetter raus und bekommen im Vergleich auch seltener eine dicke Erkältung.

Aachener Strasse 1006Köln53925Köln0211 - 35 50 34 400