Leistungen - Icon Termin

Online Termin-Anfrage

Terminanfrage - Mobil

Terminanfrage mobil
Mit "Absenden" des Formulars erkenne ich die Datenschutzerklärung von Veni Vidi - Ärzte für Augenheilkunde an und erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zur Terminvereinbarung gespeichert und verwendet werden.
Leistungen - Icon Kontakt
schreiben Sie uns an Mail - Icon

VENI VIDI - Köln-Junkersdorf

weitere Infos Info umschalten - Icon

Aachener Str. 1006-1012
50858 Köln-Junkersdorf

0 221/35 50 34 40

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Köln-Sülz

weitere Infos Info umschalten - Icon

Neuenhöfer Allee 82
50935 Köln-Sülz

0 221/43 41 42

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Pulheim

weitere Infos Info umschalten - Icon

Nordring 32
50259 Pulheim

0 2238/5 54 44

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 15.00
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Erftstadt

weitere Infos Info umschalten - Icon

Holzdamm 8
50374 Erftstadt-Liblar

0 22 35/4 20 46

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 15.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 16.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 15.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

Medikamente richtig einnehmen – Der Beipackzettel ist wichtig

Die Schachtel des Medikaments samt Beipackzettel sollte immer sorgfältig durchgelesen und aufbewahret werden. Auch, wenn auf der Verpackung keine Einnahmeinformationen abgedruckt sind, ist für gewöhnlich das Haltbarkeitsdatum vermerkt.


Folgende Angaben sind für einen Medikamentenbeipackzettel verpflichtend anzugeben:


Angaben zur Bezeichnung

Zusammensetzung

Anwendungsgebieten

Gegenanzeigen

Wechselwirkungen

Nebenwirkungen

Anwendungshinweise

 

Angaben zur Zusammensetzung und der Name und Namenszusatz des Medikaments sind für den Patienten dann wesentlich, wenn es sich um ein frei verkäufliches Medikament handelt, das ohne ärztlichen Hinweis besorgt wird. In diesem Fall sollte man sich in der Apotheke über den Wirkstoff und die Zusammensetzung aufklären lassen. Bei einem verschreibungspflichtigen Medikament hat der behandelnde Arzt diese Parameter bereits berücksichtigt.

Gegenanzeigen sind Umstände, die gegen die Anwendung des betreffenden Arzneimittel sprechen. Das können etwa andere Erkrankungen sein, Stoffwechselstörungen oder bestimmte Lebensphasen wie eine Schwangerschaft, Stillzeit oder das Lebensalter.

Wechselwirkungen können mit anderen Medikamenten, aber auch durch den Verzehr bestimmter Lebensmittel auftreten.



Neben den erwünschten Wirkungen kann ein Arzneimittel auch unerwünschte Begleiterscheinungen haben, die sogenannten Nebenwirkungen. Der Beipackzettel listet alle Nebenwirkungen auf, die bei der Anwendung des Präparates bisher beobachtet wurden. Nebenwirkungen werden sogar dann genannt, wenn es lediglich einzelne Fälle davon gab.

Anhand der Formulierung kann man die Häufigkeit einschätzen, mit der die Nebenwirkungen auftreten.

"Sehr Häufig" mehr als 10 % der Anwender sind betroffen

"Häufig" mehr als 1 % der Anwender sind betroffen

"Gelegentlich" mehr als 0,1 % der Anwender sind betroffen

"Selten" mehr als 0,01 % der Anwender sind betroffen

"Sehr selten" weniger als 0,01 %der Anwender sind betroffen

Damit man mit einem Arzneimittel auch die beabsichtigte Wirkung erzielt, muss es richtig angewendet werden. Das bedeutet die richtige Einnahmemenge und gegebenenfalls auch den richtigen Zeitpunkt. Je nach Wirkstoffaufnahme in den Organismus können die Tageszeit oder auch die Tätigkeit des Magens und des Dünndarms wichtige Faktoren sein. Anwendungshinweise wie „nüchtern“, „zum, vor oder nach dem Essen“ können ausschlaggebend für den Behandlungserfolg sein.



Schrecken Sie nicht vor vermeintlich beängstigenden Aussagen auf dem Beipackzettel zurück. Ihr Arzt wägt die Umstände der Medikamenteneinnahme vor dem Verschreiben ab. Bei Unsicherheiten fragen Sie am besten einfach nach.

Aachener Straße 1006Köln53925Köln0211 - 35 50 34 400