Leistungen - Icon Termin

Online Termin-Anfrage

Terminanfrage - Mobil

Terminanfrage mobil
Leistungen - Icon Kontakt
schreiben Sie uns an Mail - Icon

VENI VIDI - Köln-Junkersdorf

weitere Infos Info umschalten - Icon

Aachener Str. 1006-1012
50858 Köln-Junkersdorf

0 221/35 50 34 40

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Köln-Sülz

weitere Infos Info umschalten - Icon

Neuenhöfer Allee 82
50935 Köln-Sülz

0 221/43 41 42

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Pulheim

weitere Infos Info umschalten - Icon

Nordring 32
50259 Pulheim

0 2238/5 54 44

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 15.00
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Erftstadt

weitere Infos Info umschalten - Icon

Holzdamm 8
50374 Erftstadt-Liblar

0 22 35/4 20 46

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 15.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 16.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 15.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

Leben ohne Brille – LASIK bleibt die Methode der Wahl

Zügig umsetzen lässt sich vor allem der Austausch der Brille gegen Kontaktlinsen. Der Markt ist groß und bietet von Tages- bis Monatslinsen und über verschiedene Härtegrade alles Mögliche, um den Tragekomfort und die Handhabung zu erhöhen.
Beim Tragen von Kontaktlinsen sollte man dem Auge Pausen gönnen. In dieser Zeit muss dann doch auf die Brille zurückgegriffen werden, um eine scharfe Sicht zu gewährleisten. Auch gibt es viele Menschen, die das durch die Kontaktlinsen verursachte Fremdkörpergefühl im Auge einfach nicht ausblenden können. Für sie stehen Kontaktlinsen als Alternative zur Brille nicht zur Wahl.

Als dauerhafte Lösung für eine gute Sehqualität ohne Brille stehen außerdem verschiedene operative Methoden zur Verfügung.
In den 80er-Jahren des 20. Jahrhunderts setzte sich mit der PRK die laser-assistierte Abflachung der äußeren Hornhautschichten im Auge durch. Mit ihr konnte ohne allzu große Schädigung der Hornhaut eine scharfe Sicht dauerhaft hergestellt werden.
In den 1990er-Jahren wurde die PRK zur LASEK weiterentwickelt. 1989 wurde die Keratomileusis zum ersten Mal mit dem Excimerlaserverfahren kombiniert und als Laser-in-situ-Keratomileusis (LASIK) beschrieben.
Die LASIK wird heute hauptsächlich eingesetzt und hat andere Methoden, wie die radiäre Keratotomie, weitgehend verdrängt, da sie als vergleichsweise sanfte Methode gilt. Die Hornhaut des Auges wird unter lokaler Betäubung geöffnet und mittels Lasertechnik in ihren unteren Schichten so weit beschliffen, bis die bestehende Fehlsichtigkeit korrigiert ist. Die Hornhautscheibe wird danach zurückgeklappt und verheilt nahtfrei. Fast unmittelbar nach dem Eingriff ist die Sehqualität bereits deutlich verbessert, und nach einer Schonzeit von wenigen Wochen kann sich der Patient voll belasten.


Die minimal-invasive Behandlung durch Lentikel-Extraktion, ReLEx SMILE, ist eine relativ junge Methode, bei der das abzutragende Hornhautgewebe nicht – wie bei der LASIK – verdampft, sondern herausgeschnitten wird. Die „Linsen“form des extrahierten Hornhautteils gibt der Methode ihren Namen.

Die LASIK-OP ist ein sicherer, weltweit millionenfach erfolgreich durchgeführter Eingriff. Wir können auf eine Unmenge an Daten und Erfahrungen zurückgreifen, die uns eine extrem hohe Handlungssicherheit bieten.
Deshalb bleibt die LASIK für uns die Methode der Wahl bei der chirurgischen dauerhaften Korrektur von Fehlsichtigkeiten.

Aachener Strasse 1006Köln53925Köln0211 - 35 50 34 400