Leistungen - Icon Termin

Online Termin-Anfrage

Terminanfrage - Mobil

Terminanfrage mobil
Bitte beachten Sie die Grafik unter dem nachfolgenden Feld.
Tragen Sie bitte das Ergebnis in das nachfolgende Feld ein.
captcha
Mit "Absenden" des Formulars erkenne ich die Datenschutzerklärung von Veni Vidi - Ärzte für Augenheilkunde an und erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zur Terminvereinbarung gespeichert und verwendet werden.
Leistungen - Icon Kontakt
schreiben Sie uns an Mail - Icon

VENI VIDI - Köln-Junkersdorf

weitere Infos Info umschalten - Icon

Aachener Str. 1006-1012
50858 Köln-Junkersdorf

0 221/35 50 34 40

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Köln-Sülz

weitere Infos Info umschalten - Icon

Neuenhöfer Allee 82
50935 Köln-Sülz

0 221/43 41 42

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Pulheim

weitere Infos Info umschalten - Icon

Nordring 32
50259 Pulheim

0 2238/5 54 44

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 15.00
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Erftstadt

weitere Infos Info umschalten - Icon

Holzdamm 8
50374 Erftstadt-Liblar

0 22 35/4 20 46

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 15.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 16.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 15.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

LASIK und Lesebrille – Wenn die Altersweitsicht kommt

Der hornhautchirurgische Eingriff kann nicht verhindern, dass die Augenlinse im Laufe des Lebens immer mehr an Elastizität verliert und die sogenannte Alterssichtigkeit, medizinisch Presbyopie genannt, einsetzt. Mit etwa 45 Jahren brauchen viele der erfolgreich LASIK-operierten Patienten wieder eine Brille zum Lesen.

Dies sollten insbesondere Menschen mit einer schwachen Kurzsichtigkeit von minus zwei bis minus vier Dioptrien bedenken, bei denen unter Umständen die bestehende Kurzsichtigkeit durch eine einsetzende Altersweitsichtigkeit ausgeglichen werden kann.

 

Prinzipiell können sich die Werte wieder in Richtung einer Kurzsichtigkeit verändern, jedoch haben Langzeitstudien gezeigt, dass es nur bei circa 4 Prozent aller Patienten zu sogenannten Regressionen kommen kann. Hierbei erfolgt dann in der Nachbehandlung eine erneute Augenlaserkorrektur. Das Auge ist ein lebendiges Organ und kann sich mit der Zeit verändern.

In den meisten Fällen ist es dann aber möglich eine Nachbehandlung durchzuführen. Dies ist jedoch immer im Zusammenhang mit den medizinischen Voraussetzungen und den individuellen Augenparametern wie zum Beispiel Hornhautdicke, Topographie und Sehstärke zu sehen.

 

Eine Altersweitsichtigkeit kann nach dem Augenlasern natürlich problemlos mit einer Lesebrille ausgeglichen werden. Alternativ kann eine Dauerkorrektur durch den Austausch der nicht mehr flexiblen körpereigenen Linsen mit Multifokallinsen erfolgen. Dieser Eingriff findet in der Regel zur Behandlung des Grauen Stars statt und kann eine operative Sichtkorrektur einschließen.


Seit einiger Zeit werden außerdem neue Laserverfahren erprobt, bei denen mehrere Brechkräfte in die Hornhaut des Auges eingearbeitet werden. Damit soll erreicht werden, dass man simultan sowohl in der Ferne als auch in der Nähe deutlich sehen kann.

Diese Methode ist allerdings noch nicht ausgereift und wird deshalb in unserer Praxis derzeit nicht angewendet.

 

Sprechen Sie uns bitte auf Ihre Vorstellung und immer auch auf mögliche Vorbehalte an. Ein vertrauensvolles Arzt-Patient-Verhältnis ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Behandlung. 

Aachener Straße 1006Köln53925Köln0211 - 35 50 34 400