Leistungen - Icon Termin

Online Termin-Anfrage

Terminanfrage - Mobil

Terminanfrage mobil
Leistungen - Icon Kontakt
schreiben Sie uns an Mail - Icon

VENI VIDI - Köln-Junkersdorf

weitere Infos Info umschalten - Icon

Aachener Str. 1006-1012
50858 Köln-Junkersdorf

0 221/35 50 34 40

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Köln-Sülz

weitere Infos Info umschalten - Icon

Neuenhöfer Allee 82
50935 Köln-Sülz

0 221/43 41 42

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Pulheim

weitere Infos Info umschalten - Icon

Nordring 32
50259 Pulheim

0 2238/5 54 44

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 15.00
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Erftstadt

weitere Infos Info umschalten - Icon

Holzdamm 8
50374 Erftstadt-Liblar

0 22 35/4 20 46

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 15.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 16.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 15.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

Grauer Star – Ursachen und Entstehung der Katarakt

Erste Symptome des Grauen Stars sind verschwommenes Sehen und eine erhöhte Blendungsempfindlichkeit. Kontraste werden reduziert wahrgenommen, was eine Sicht wie durch einen Nebelschleier bewirkt. Außerdem können die Hell-Dunkel-Adaption des Auges sowie das räumliche Sehen beeinträchtigt werden.

Der Graue Star entwickelt sich hierzulande meist zwischen dem 60. und 65. Lebensjahr und hat somit als Ursache die Alterung der Augenlinse und eine damit einhergehende abnehmende Beweglichkeit der Augenmuskulatur. Auch die Flüssigkeit, die die Augenlinse umgibt, verändert sich mit zunehmendem Alter in ihrer Beschaffenheit und kann so die Eintrübung der Linse begünstigen.
Ursache hierfür können Verklumpungen von Proteinen sein, die sich im Stoffwechselprozess auf molekularer Ebene in der Augenflüssigkeit nicht mehr voneinander trennen.
Auch eine fehlerhafte Zerlegung von Sauerstoffmolekülen, die zur Ablagerung von aggressiven Sauerstoffradikalen auf der Augenlinse führt, kann den Grauen Star hervorrufen. Ähnliches geschieht bei der Verstoffwechselung von Zuckermolekülen, die als Alkoholderivate eine ausreichende Umspülung der Linse verhindern.

Stoffwechselerkrankungen, die zu einem Kalziummangel führen, eine Überfunktion der Nebenschilddrüsen oder ein Überschuss eines bestimmten Eisenspeicher-Eiweißes begünstigen ebenfalls die Entstehung einer Katarakt.

Auch durch eine Zuckerkrankheit, den Diabetes mellitus, lagert sich überschüssige Glukose im Augenwasser ab. Dadurch kommt es zu einer Linsenquellung, die Anordnung der Linsenfasern verschiebt sich und die Linse wird trüb.

Röteln in der Schwangerschaft können eine Katarakt bereits bei Neugeborenen auslösen.
Die dauerhafte Einnahme bestimmter Medikamente wie Kortison, übermäßige UV-Strahlung und vitaminarme Mangelernährung sind ebenfalls Entstehungsgründe des Grauen Stars.
Gerade die Mangelernährung ist einer der Hauptgründe für die deutlich frühere Entstehung des Grauen Stars bei Menschen in Entwicklungsländern.

Die genaue Ursache der Katarakt kann im Einzelfall häufig nicht klar ermittelt werden. Allerdings kann man durch eine gesunde Lebensweise manche Risikofaktoren deutlich minimieren.

Aachener Strasse 1006Köln53925Köln0211 - 35 50 34 400