Leistungen - Icon Termin

Online Termin-Anfrage

Terminanfrage - Mobil

Terminanfrage mobil
Leistungen - Icon Kontakt
schreiben Sie uns an Mail - Icon

VENI VIDI - Köln-Junkersdorf

weitere Infos Info umschalten - Icon

Aachener Str. 1006-1012
50858 Köln-Junkersdorf

0 221/35 50 34 40

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Köln-Sülz

weitere Infos Info umschalten - Icon

Neuenhöfer Allee 82
50935 Köln-Sülz

0 221/43 41 42

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Pulheim

weitere Infos Info umschalten - Icon

Nordring 32
50259 Pulheim

0 2238/5 54 44

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 15.00
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Erftstadt

weitere Infos Info umschalten - Icon

Holzdamm 8
50374 Erftstadt-Liblar

0 22 35/4 20 46

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 15.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 16.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 15.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

Die erste Brille – so lernen Kinder den Umgang mit der Sehhilfe

Wie immer spielt auch hier die Vorbildfunktion der Eltern eine wichtige Rolle. Wenn Sie gelassen mit der Nachricht umgehen, dass nun eine Brille zum Alltag Ihres Kindes gehört, dann überträgt sich das selbstverständlich auf Ihren Nachwuchs. Kinderbrillen sind heute modisch, strapazierfähig, bequem und belastbar. Nach kurzer Eingewöhnungszeit merken die Kinder, dass sie einfach besser sehen und ganz anders am Alltag und am Schulunterricht teilnehmen können.

 

Es gibt eine ganze Reihe von schönen Bilderbüchern, die sich mit dem Thema „Brille tragen“ auseinandersetzen. Angefangen vom Hund Arlo, der beim Augenarzt einen Sehtest macht und jetzt zwischen vielen tollen Brillengestellen sein neues Lieblingsmodell aussucht, über die Grille mit der Brille, bis zum Häschen Leo, das mit seiner neuen Brille erst nicht in den Kindergarten gehen will. Lassen Sie das Kind bei der Brillenauswahl mit aussuchen und selbst entscheiden. Und drücken Sie die Augen zu, wenn die Farben nicht unbedingt Ihrem modischen Geschmack entsprechen. Je besser sich das Kind mit seiner Brille identifiziert und je schöner es sie findet, desto mehr ist es gegen Hänseleien aus seinem Umfeld gefeit. Loben Sie Ihr Kind für seine Auswahl und teilen Sie ihm mit, wie chic es mit der neuen Sehhilfe aussieht. Reden Sie aber nicht davon, dass die Brille vielleicht nur vorübergehend getragen werden müsse. Aus so einem Hintertürchen machen Kinder dann ein riesiges Tor, das Sie nicht mehr zu kriegen.

 

In den Alltag sollte die Brille dann wie selbstverständlich integriert werden. So wie morgens T-Shirt und Jeans angezogen werden, so wird jetzt auch die Brille aufgesetzt. Ein farbenfrohes Etui für die Nacht macht deutlich, dass man auf diesen Gegenstand gut aufpassen muss. Sollte trotzdem einmal etwas zu Bruch gehen, machen Sie Ihrem Kind keine Vorwürfe, es könnte sonst einen Widerwillen gegen die Brille entwickeln. Der Augenoptiker kann den Schaden sicher schnell beheben. Er kann das Gestell auch zwischendurch anpassen und richten, schließlich wachsen Kinder noch. Deshalb sind auch regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Augenarzt unbedingt notwendig. In der Regel dauert es etwa drei Wochen, bis sich Augen und Gehirn an eine neue Brille gewöhnt haben. Wenn Probleme beim Brilletragen auftauchen, zögern Sie nicht, einen Termin zu vereinbaren. Und denken Sie an Ihre Vorbildfunktion: Gehen Sie mit dem Kind ganz gelassen und selbstverständlich in die Augenarztpraxis.

Aachener Strasse 1006Köln53925Köln0211 - 35 50 34 400