Leistungen - Icon Termin

Online Termin-Anfrage

Terminanfrage - Mobil

Terminanfrage mobil
Leistungen - Icon Kontakt
schreiben Sie uns an Mail - Icon

VENI VIDI - Köln-Junkersdorf

weitere Infos Info umschalten - Icon

Aachener Str. 1006-1012
50858 Köln-Junkersdorf

0 221/35 50 34 40

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Köln-Sülz

weitere Infos Info umschalten - Icon

Neuenhöfer Allee 82
50935 Köln-Sülz

0 221/43 41 42

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Pulheim

weitere Infos Info umschalten - Icon

Nordring 32
50259 Pulheim

0 2238/5 54 44

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 17.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 15.00
Fr 8.00 - 12.30

VENI VIDI - Erftstadt

weitere Infos Info umschalten - Icon

Holzdamm 8
50374 Erftstadt-Liblar

0 22 35/4 20 46

Öffnungszeiten
Mo 8.00 - 12.30 und 15.00 - 17.30
Di 8.00 - 12.30 und 14.00 - 16.30
Mi 8.00 - 12.30
Do 8.00 - 12.30 und 15.00 - 17.30
Fr 8.00 - 12.30

Augenblick mal – Tipps gegen müde Augen

 

Überanstrengte Augen fühlen sich gereizt, gerötet und leicht brennend an. Auch Augen können müde werden. Ursache ist die Starre, die gerade Bildschirmarbeiter ihrem Augenmuskel zumuten. Und damit noch nicht genug: Zusätzlich zum über Stunden unveränderten Blickabstand bleibt auch das Auge unnatürlich lange offen. Computernutzer vergessen das Blinzeln. Und das ist notwendig, um den empfindlichen Augapfel regelmäßig zu befeuchten.

Bewegung hilft – und das gilt auch für ein kleines Organ wie den Augapfel. Der Augenmuskel braucht Auslauf. Ideal wäre eine kleine Pause alle 15 Minuten. Dazu reicht es, den Kopf vom Bildschirm wegzudrehen und sich einfach ein wenig im Zimmer umzusehen. Bilder an der Wand, Aktenordner im Regal, die Müllmenge im Papierkorb, es ist egal, was Sie sich anschauen. Hauptsache, die Augen gehen spazieren und der Augenmuskel kommt in Bewegung. Genaugenommen sind es sogar neun Augenmuskeln, sechs äußere und drei innere Muskelstränge, die dem Augapfel seine Beweglichkeit verleihen und für das Fixieren und Scharfsehen sorgen.

Auch der Lidmuskel sollte auf Trab gehalten werden. Ein Mal Augen schließen sorgt für neue Feuchtigkeit auf dem Augapfel. Also: Klimpern Sie mit den Wimpern oder machen Sie die Augen zu, wenn Sie über etwas nachdenken müssen. Beides tut den Augen gut.

Trockene Luft kann die empfindliche Haut der Augäpfel reizen. In regelmäßigen Abständen den Raum kurz stoßlüften hilft, den Kopf klar zu kriegen und die Augen vor Übermüdung zu schützen. Viel trinken ist nicht nur während der Heizperiode sinnvoll für den gesamten Wasserhaushalt. Mineralwasser, Kräutertee oder eine leichte Saftschorle tun dem gesamten Organismus gut, und die Flüssigkeit kurbelt die Stoffwechselvorgänge an.

Angenehm ist es auch, zwischendurch die Handballen kurz auf die geschlossenen Augen zu legen und so ein paar Minuten zur Ruhe zu kommen. Auch eine kleine Massage der Haut unterhalb der Augenbrauen tut gut und entspannt, wenn sich eine Überanstrengung der Augenpartie bemerkbar macht.

 

Aachener Strasse 1006Köln53925Köln0211 - 35 50 34 400